Interieur,  Trends

#love – A quit reflection by Ariake

Während der diesjährigen Stockholm Design Week war die Ariake-Ausstellung “A Quiet Reflection” ein klares Highlight. Annaleena Leino, die in Zusammenarbeit mit der My Residence Magazin und Firma Wästberg kuratiert hat, war zwar nicht persönlich anwesend, aber aber das hat dem Interesse nicht geschadet.
In einer privaten Residenz im Zentrum von Stockholm, die früher die mexikanische Botschaft war, wurde der Raum ausgewählt, in der Möbel und Kunstwerke in einer echten häuslichen Umgebung gemeinsam interagieren. Die originalen Elemente und rauen Innenwände bilden eine interessante, strukturelle Grundlage für die Stücke, wodurch Handwerk und Ausdruck jedes Einzelnen unterstrichen wird. Ariake ist eine Möbelmarke, die von Legnatec und Hirata Chair gegründet wurde, zwei Fabriken der Möbelfabrik Morodomi in der Präfektur Saga in Japan. Inspiriert von der Spiritualität der japanischen Kultur und des urbanen Lebens verbinden die Stücke japanische und skandinavische Einflüsse mit einem minimalistischen ästhetischen und funktionalen Design. Hergestellt aus Eiche, Esche, Hinoki, Zedernholz, Leder, Papierschnur, Baumwoll-Canvas, Polsterung und einzigartigen Oberflächen wie Sumi und Indigo-Farbe wird jedes Stück in Morodomi gefertigt, mit Möbelentwürfen vieler bekannter Designer wie Anderssen & Voll, Gabriel Tan, Keiji Ashizawa, Norm Architekten und Studio MK27. Die Ausstellung zeigte auch andere kostenlose Werke, darunter die von Studio Matti Carlson, Dry Studio, Nick Ross, Anton Alvarez, Frama, Perspective Studio und viele mehr.

In jeder Hinsicht beeindruckend, schlägt die Ausstellung ein schönes Gleichgewicht zwischen Alt und Neu.

Alle Bilder via Ariake Press